Osteopathie 2018-08-07T16:04:46+00:00

Project Description

osteopathieTherapeutin Im GTZ:
Marion Di Cato

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist ein ganzheitlicher Therapieansatz mit eigenem medizinphilosophischen Hintergrund. Sie wurde im Jahre  1874 als neue Wissenschaftdurch den Arzt und Begründer Andrew Taylor Still in Amerika vorgestellt und entwickelt.

Die Osteopathie basiert auf fünf Prinzipien:

rper, Geist und Seele bilden eine Einheit

– Leben ist Bewegung . Bewegung als Mass der Vitalität. Wo ist zu viel oder zu wenig Bewegung im Körper

– Vertrauen in die selbstheilenden Mechanismen des Körpers. Gifte werden gebunden und ausgeschieden. Alte Zellen werden erkannt abgebaut und durch neue ersetzt. Schädliche Bakterien werden angegriffen und Antikörper gegen sie gebildet

– Struktur und Funktion stehen in ständiger Wechselwirkung

– Das Gesetz der Arterie: Leben muss ernährt werden. Dazu ist eine gute Zirkulation von großer Bedeutung

In der Osteopathie werden alle Körpersysteme untersucht sowie eine ausführliche Anamnese vorgenommen.

osteopathieEs gibt folgende Körpersysteme:

das parietale System: Bewegungsapparat = Muskeln; Bänder; Sehnen; Gelenke sowie Knochen

das viscerale System: innere Organe

das craniale System: Verbindung zwischen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein); Kiefergelenk sowie Nervensystem -> speziell im Kopf und Wirbelsäulenbereich und die damit verbundenen Strukturen

das Fasziensystem: Binde- und Stützgewebe. Geht die Gleitfähigkeit der Faszie verloren, kann dies Schmerzen und Einschränkungen in der Beweglichkeit und der Funktion der enthaltenen Strukturen verursachen und Krankheiten begünstigen oder verursachen.

das psychische System: spielt eine große Rolle bei Entstehung von Symptomen und Krankheiten

Aus den Erkenntnissen die man durch die Untersuchung der Körpersysteme erhält wird eine individuelle Behandlung dem jeweiligen Patienten angepasst durchgeführt. Die Behandlung bezieht sich nicht nur auf den schmerzhaften Bereich der vom Patienten angegeben wird sondern auf das gesamte System und dessen Selbstheilungskräfte, welche man durch die osteopathische Behandlung unterstützt. Die Behandlung kann von sehr sanften Techniken über sehr schmerzhafte Techniken verfügen.

Wie viele Behandlungen notwendig sind ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Manchmal reicht eine einmalige Behandlung. Wenn dies nicht der Fall sein sollte werden Folgetermine vereinbart.

Unabhängig davon wie lange die Symptome schon bestehen, kann die Osteopathie bei allen Funktionsstörungen des menschlichen Organismus angewandt werden denn der Erhalt und die Förderung der körpereigenen Selbstheilungskräfte ist das Ziel.

Kontaktdaten:

Ganzheitliches Therapiezentrum
Lerchenfeld 3
22081 Hamburg

Telefon: 040 / 380 49 365
Fax: 040 / 490 20 533

info@gtz-hamburg.de

error: Content is protected !!